Der Heilige Koran
Home » Der Heilige Koran » Die Morgendämmerung (Al-Fadschr)
Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen  
Bei der Morgendämmerung, 1
  
Und den zehn Nächten, 2
  
Und beim Geraden und Ungeraden, 3
  
Und der Nacht, wenn sie vergeht; 4
  
Hierin ist wahrlich ausreichender Beweis für einen Verständigen. 5
  
Hast du nicht gesehen, wie dein Herr mit den Àd verfuhr, 6
  
Dem Volk von Iram, Besitzer von hohen Burgen, 7
  
Dergleichen nicht erschaffen ward in (anderen) Städten, 8
  
Und den Thamüd, die die Felsen aushieben im Tal, 9
  
Und Pharao, dem Herrn von gewaltigen Zelten? 10
  
Die frevelten in den Städten, 11
  
Und viel Verderbnis darin stifteten. 12
  
Drum ließ dein Herr die Peitsche der Strafe auf sie fallen. 13
  
Wahrlich, dein Herr ist auf der Wacht. 14
  
Wenn sein Herr den Menschen prüft, indem Er ihn ehrt und Gnaden auf ihn häuft, dann spricht er: «Mein Herr hat mich geehrt.» 15
  
Wenn Er ihn aber prüft, indem Er ihm seine Versorgung verkürzt, dann spricht er: «Mein Herr hat mich erniedrigt.» 16
  
Nein, doch ihr ehrt nicht die Waise 17
  
Und treibet einander nicht an, den Armen zu speisen, 18
  
Und ihr verzehrt das Erbe (anderer) ganz und gar, 19
  
Und ihr liebt den Reichtum mit unmäßiger Liebe. 20
  
Nein, wenn die Erde zu Staub zermalmt wird; 21
  
Und dein Herr kommt und (auch) die Engel, in Reihen gereiht; 22
  
Und die Hölle nahegebracht wird an jenem Tage. An jenem Tage wird der Mensch eingedenk sein, aber was wird ihm dann sein Gedenken frommen? 23
  
Er wird sprechen: «O hätte ich doch im voraus für (dieses) mein Leben Vorsorge getroffen!» 24
  
Keiner kann strafen, wie Er an jenem Tage strafen wird. 25
  
Und keiner bindet so fest, wie Er festbinden wird. 26
  
(Doch) du, o beruhigte Seele, 27
  
Kehre zurück zu deinem Herrn, befriedigt in (Seiner) Zufriedenheit! 28
  
So tritt denn ein unter Meine Diener, 29
  
Und tritt ein in Meinen Garten! 30
  
All Rights Reserved © 1995-2016.